Flüchtlingsunterkunft, EAE, Askanierring 71, 13585 Berlin

Umbau und Sanierung der ehemaligen Schülerbergkaserne

zu einer Unterkunft für Geflüchtete, Berlin-Spandau

 

BAUHERR:
  BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
MAßNAHMEN:
  Umbau und Sanierung
NUTZFLÄCHE:
  7000 m²
LEISTUNGSPHASEN:
  1–9
KOSTEN:
  2.450.000 €
REALISIERUNG:
 

2019–2020

 

 

 

Der gelb geklinkerte Kasernenbau hat eine Gesamtlänge von 130 m und wurde 1877–1879 errichtet und in den 1930er Jahren um Verwaltungsgebäude, Sporthalle und Schuppen erweitert. Mit dem Risalit, den zwei Türmen und den oben umlaufenden Zinnen entspricht die Gebäudestruktur einem klassischem Kasernenbau.

2015 wurde durch den Betreiber eine Baugenehmigung eingeholt. Der Umnutzung als Unterkunft für Geflüchtete wurde unter Auflagen zugestimmt, die jedoch nur teilweise erfüllt wurden.

Der Haupteingang mit Treppenlift, Sicherheitstüren und Empfangstresen

 

Brandschutztüren in allen Etagen

 

Überarbeitung der Treppenhäuser nach Sicherheitsaspekten wie Geländerhöhen
und Sprossenabstand.

 

Im Zuge der Sanierung 2019–5/2020 durch Biehler | Architektur sind sämtliche brandschutztechnischen Auflagen und baurechtlichen Anforderungen im vollen Umfang umgesetzt worden und das Gebäude entspricht mit einer Nutzfläche von 2800 qm nun den aktuellen Qualitätsanforderungen. 

 Essensraum mit Falttüren

Im Juli 2020 konnte die Unterkunft für Geflüchtete wieder in Betrieb genommen werden. Sie bietet Platz für 285 Personen und ist besonders auf die Unterbringung von Familien ausgerichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REFERENZEN
     
     
    Sanierung
   

Umbau und Sanierung
der Flüchtlingsunterkunft,
Askanierring        

 

    Denkmalpflege
     
    Neubau
     
    Projektsteuerung
     
   
 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Impressum