Flüchtlingsunterkunft, EAE, Askanierring 71, 13585 Berlin

Umbau und Sanierung der ehemaligen Schülerbergkaserne

zu einer Flüchtlingsunterkunft, Berlin

 

BAUHERR:
  BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
MAßNAHMEN:
  Umbau und Sanierung
NUTZFLÄCHE:
  7000 m²
LEISTUNGSPHASEN:
  1–9
KOSTEN:
  2.450.000 €
REALISIERUNG:
 

2019–2020

 

 

 

Bei dem Gebäude handelt es sich um eine Kaserne, die 1877–1879 errichtet worden ist. Auf dem Gelände befinden sich neben dem Kasernengebäude weitere Schuppen, Sporthalle und Verwaltungsgebäude, die bis in die 1930er Jahre errichtet worden sind. Das Kasernengebäude ist ein massiver gelber Klinkerbau mit einer Gesamtlänge von 130 m; es handelt sich um eine Zweiflügelanlage mit drei Vollgeschossen und zwei Teilgeschossen. Der mit einem Risalit hervorgehobene Mittelbau ist von zwei Türmen flankiert, die zu viergeschossigen Seitenflügeln überführen. Als bekrönender Abschluss befinden sich umlaufend Zinnen auf dem oberen Gebäudeabschluss. Die Gebäudestruktur entspricht einem klassischen Kasernenbau. Der Mittelbau ist einhüftig ausgebildet; auf der Westseite ist ein breiter Flur angelegt, von dem die einzelnen Räume abgehen. Die Seitenflügel haben einen mittigen Flur.

 

Das Gebäude wurde bereits als Flüchtlingsunterkunft genutzt. 2015 wurde durch den Betreiber eine Baugenehmigung eingeholt. Der Umnutzung wurde unter Auflagen zugestimmt. Die Auflagen wurden jedoch nur teilweise umgesetzt. Die brandschutztechnischen Auflagen wurden nicht vollumfänglich umgesetzt. Ebenso wurden einige baurechtliche Anforderungen nicht umgesetzt. Im Zuge der Sanierung wurden diese Anforderungen und die aktuellen Qualitätsanforderungen an Flüchtlingsunterkünfte umgesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REFERENZEN
     
     
    Sanierung
   

Umbau und Sanierung
der Flüchtlingsunterkunft,
Askanierring        

 

    Denkmalpflege
     
    Neubau
     
    Projektsteuerung
     
   
 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Impressum